Ferienhotel in der Touristenhochburg Belek. Foto: dpa/Thomas Eisenhuth

Selbst wohlhabende Einheimische können sich den Urlaub in der Türkei wegen der hohen Inflation kaum noch leisten. Deutsche Touristen profitieren noch vom starken Euro.

Die Türkei liegt als Urlaubsland im Trend, vor allem bei den Deutschen. In den ersten fünf Monaten besuchten 17,8 Millionen ausländische Urlauber das Land. Das war ein Anstieg von 14 Prozent gegenüber 2023. Die meisten Gäste kamen aus Deutschland: 1,85 Millionen. Wenn es weiter so gut läuft, könnte die Türkei in diesem Jahr mit 60 Millionen Urlaubern einen neuen Reise-Rekord aufstellen.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der CZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
* anschließend 9,99 € mtl.