Die Zufahrt zur Burgruine ist immer noch frei. Es fehlt die Absperrung. Foto: Iris Frey

Die Verbesserungen rund um das historische Gemäuer hoch über dem Neckar sind ins Stocken geraten.

Immer wieder gab es Gespräche mit Vertretern der Stadt und dem Bürgerverein Hofen über die Probleme rund um die Burg, die um 1260 erbaut wurde und heute die größte mittelalterliche Ruine mit aufrechtem Mauerwerk in Stuttgart ist. Auch im Bezirksbeirat Mühlhausen berichtete Bezirksvorsteher Ralf Bohlmann, dass die Stadt rund um die Ruine verschiedene Verbesserungen plant. So war zuletzt davon die Rede, dass es ein Gutachten über die historische Mauer und die Mauerkrone geben soll. Auch sollte ein Rückschnitt des Efeus gemacht werden, um das Gemäuer zu schützen. Am Abgang zum Pfadfinderheim fehlt noch ein Zaun zur Absicherung. Und die Zufahrt zur Burgruine ist noch nicht abgesperrt, was zur Folge hat, dass dort Autos unerlaubt parken können.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: