Die Ayzon-Mitglieder Anne Bücheler (links), Liya Siltan-Grüner und Mehran wollen äthiopischen Straßenkinder eine Chance geben. Foto: M. Kuhn

Die Hedelfingerin Anne Bücheler hat vor einem Jahr den Verein Ayzon gegründet und unterstützt damit äthiopische Straßenkinder.

Sie fristen ihr Dasein auf Müllkippen, verdienen ihre magere Mahlzeit mit Müllsammeln, die Schulbildung bleibt auf der Strecke: Straßenkinder in Äthiopien. Die Hedelfingerin Anne Bücheler hat das Elend der jungen Tagelöhner am Rande der ostafrikanischen Hauptstadt mit eigenen Augen gesehen. Sie ist die Vorsitzende des Vereins Ayzon. „Der Name heißt: Sei stark und mutig. Wir wollen mit dem Verein den Kindern benachteiligter Familien in der Hunderttausend-Einwohner-Stadt Shashemene in Äthiopien die Chance auf Bildung geben“, beschreibt Bücheler das Ziel des vor einem Jahr gegründeten Vereins.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: