Streikt die Internetverbindung, spinnt das WLAN? Dagegen lässt sich durchaus etwas tun. Foto: imago/Westend61

Homeoffice, Online-Unterricht und dann auch noch Serienstreaming: Immer wieder kommt es zu Hause im WLAN-Netzwerk zu Engpässen, die Internetverbindung bricht ab. Doch oft lassen sich die Probleme mit wenigen Klicks beheben. Ein Überblick.

Stuttgart - Die Eltern sind im Homeoffice, die Kinder haben Online-Unterricht oder vertreiben sich die Zeit mit Gaming und Netflix. Kein Wunder, dass es in vielen häuslichen Netzwerken mitunter zu Engpässen kommt. Da hilft es nur, mehr Bandbreite zu buchen – oder aber die bestehende Datenrate besser auszunutzen. Das ist oft mit wenigen Handgriffen möglich. So können Sie mehr Internettempo und eine bessere Netzabdeckung in den eigenen vier Wänden schaffen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: