Durchfahrtsverbot für Autos in der Hofener Straße Foto: Rehberger - Rehberger

Die Hofener Straße ist ab Mittwoch bis einschließlich 6. Oktober zwischen Zuckerleweg und Abzweig „Sportanlagen Ruderclub“ an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 21 Uhr für Autos und Lastwagen gesperrt.

Bad CannstattF ür Peter Pätzold, Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, ist der 1. Mai schon traditionell der Startschuss in die neue Fahrradsaison. Alle Radlerinnen und Radler sind eingeladen, gemeinsam mit Peter Pätzold zur Hofener Straße zu radeln. Denn die Verbindungsstraße zwischen Bad Cannstatt und Hofen ist ab Mittwoch bis einschließlich 6. Oktober zwischen Zuckerleweg und Abzweig „Sportanlagen Ruderclub“ wieder an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 21 Uhr für Autos und Lastwagen gesperrt. Fahrradfahrer und Fußgänger dürfen dann die Straße entlang des Neckars wieder autofrei genießen. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Marienplatz an der Regio-Rad Station. Von dort führt die Route durch die Stadt bis hin zum Neckar.

Noch heute gilt die Sperrung, die ursprünglich auch an Samstagen Gültigkeit haben sollte, in Mühlhausen und Münster als umstritten. Selbst die abgespeckte Lösung, die im Februar 2015 getroffen wurde, wird heute von vielen Anwohnern wegen des Mehrverkehrs noch abgelehnt. Nach heftigen Debatten sowie zwei Infoabende stand damals die Kompromisslösung fest: das 1,2 Kilometer lange Teilstück der Hofener Straße zwischen Zuckerleweg und Zufahrt Ruderclub und Golfanlage wird von Mai bis Anfang Oktober an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 21 Uhr für den Autoverkehr gesperrt.

Vor allem an Wochenenden kamen sich Radfahrer und Fußgänger auf dem Gehweg in der Hofener Straße häufig in die Quere. Nur wenige Radfahrer nutzten die Fahrbahn, denn Autofahrer hielten sich selten an die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Um die Situation zu entzerren, wurden 2013 und 2014 Verkehrsversuche durchgeführt. Im ersten Jahr war komplett das ganze Wochenende gesperrt, 2014 samstags von 13 bis 22 und sonntags von 6 bis 22 Uhr. uli

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: