Heute Abend geht es beim Neckar-Cup – hier eine Szene aus dem Vorjahr – wieder auf Torejagd. Foto: oto:Strehlow - oto:Strehlow

Das Auftaktspiel bestreiten heute um 18 Uhr die Frauen der HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See gegen den TV Obertürkheim.

WangenMit der Frauen-Partie zwischen dem Titelverteidiger HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See (Landesliga) und dem TV Obertürkheim (Bezirksklasse) beginnt heute um 18 Uhr in der Wangener Flatowhalle der 15. Neckar-Cup um den Wanderpreis der Untertürkheimer Zeitung, den unsere Zeitung gemeinsam mit der HSG Oberer Neckar veranstaltet.

Wie gehabt spielen bei den Frauen und Männern jeweils acht Teams in zwei Vierergruppen. Die jeweils Gruppenzweiten bestreiten das Spiel um Platz drei, die Gruppensieger ziehen ins Finale ein.

„Bei den Frauen halte ich den Titelverteidiger HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See erneut für den Favoriten“, sagt Gerd Billner von der HSG, der in diesem Jahr für das Turnier zuständig ist. Die Cannstatterinnen sind neben der SG Weinstadt die einzigen Landesligisten im Starterfeld. Ein Endspiel zwischen den beiden Klubs ist denkbar – spielen sie doch in unterschiedlichen Gruppen. Übrigens: Die Ca-Mü-Max-Frauen haben bei den vergangenen drei Auflagen den Pokal und den Gewinn von 150 Euro in Empfang genommen. Deshalb durften sie den Pokal behalten, so dass es bei den Frauen dieses Mal um einen neue Trophäe geht.

Sogar vier Mal in Folge war bei den Herren der Gastgeber HSG Oberer Neckar erfolgreich. Auch dieses Mal zählt die HSG wieder zum Kreis der Favoriten, doch diesen schätzt Billner größer ein als bei den Frauen. Denn außer dem Gastgeber stehen mit dem TV Obertürkheim, dem TV Oeffingen 2, der SG Weinstadt 2 und der HSG Ca-Mü-Max gleich vier Bezirksligisten im Starterfeld. „Somit kommen mehrere Teams für den Turniersieg in Frage. Es bleibt abzuwarten, wer aufgrund der Urlaubszeit mit seinen besten Akteuren antreten kann.“ Seiner Mannschaft traut er indes den großen Coup nicht zu. Billner trainiert den Kreisliga-A-Vertreter Oberer Neckar 2. „Gewinnen wir ein Spiel, dann bin ich zufrieden.“

Der heutige Auftakt zum Neckar-Cup bedeutet ausschließlich Frauentag, das Endspiel der Damen findet am morgigen Samstag um 17.20 Uhr statt. Ebenfalls morgen ab 14.50 Uhr greifen die Männer ins Geschehen ein, das Endspiel wird am Sonntag um 14.50 Uhr angepfiffen. Der Eintritt ist an allen Turniertagen kostenlos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: