Peter Beier (rechts) ehrt Horst Köbert mit der Ehrenmünze der Stadt. Foto: Kuhn - Kuhn

Horst Köbert, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Uhlbach, hat am Freitag die Ehrenmünze der Stadt erhalten. Köbert wurde für sein ehrenamtliche Engagement in mehreren Vereinen ausgezeichnet.

UhlbachNormalerweise hat Horst Köbert, der erste Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Uhlbach, das Geschehen bei den Sitzungen gut geplant und fest im Griff. Am Freitag machte ihm Bezirksvorsteher Peter Beier aber einen Strich durch die Rechnung. Nach den Wahlen überraschte er Köbert mit einem – aus gutem Grund – eigenmächtig ergänzten Tagesordnungspunkt: „Wie immer im Geheimen, mit nur wenigen beteiligten Verschwörern, wurde auf höchster Ebene der Stadtverwaltung entschieden, dass ich heute eine Ehrenmünze der Stadt Stuttgart verleihen darf“, verriet Beier. Der erste Vorsitzende ahnte, wem die Ehre zuteil wird: ihm. Dass diese Auszeichnung mehr als verdient ist, beweisen die ehrenamtlichen Aufgaben, die Köbert innehat. Sie beschränken sich nicht nur auf den OGV. Seit 1998 gehört der Uhlbacher dem Ausschuss und Beirat des OGV an. Seit 2011 ist er dessen Erster Vorsitzender und „Macher für fast alles“, sagt er lachend. Der OGV Uhlbach hat noch rund hundert Mitglieder. Für sie organisieren Köbert und seine Mitstreiter Schnittunterweisungen. „Nach den praktischen Tipps und dem Wissenswerten gibt es immer auch einen gemütlichen, gesellschaftlichen Teil“, sagt Köbert. Denn die Gemeinschaft werde gepflegt – unter anderem mit dem Jahresausflug. Die Fahrt zur Bundesgartenschau in Heilbronn bietet sich dieses Jahr als ideales Ziel an, verrät Köbert. Noch müsse er den Ausflug aber planen. Sicher ist dagegen die Teilnahme des OGV am Dorffest am 5. Mai. Die beliebte Blumentombola ist schließlich eine Attraktion der Uhlbacher Mai-Veranstaltung.

Köbert engagiert sich aber auch in anderen Vereinen. Seit 2001 ist er der Schriftführer und war bis 2008 der zweite Vorsitzende der Gartenfreunde Mittlerer Berg. Er ist seit Jahren der Vorsitzende des Jahrgangs 1941, war 21 Jahre lang Vorsitzender der Schwimmabteilung des SV Fellbach und acht Jahre der zweite Vorsitzende des Gesamtvereins. Von den Vereinen hat er bereits etliche Auszeichnungen erhalten, nun zog die Landeshauptstadt nach: mit der Ehrenmünze der Stadt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: