Das Haus im Sommerrain will Angebote zum Thema Demenz machen. Foto: Iris Frey - Iris Frey

Das DRK-Seniorenzentrum möchte einen Workshop rund um das Thema Demenz im kommenden Jahr veranstalten. Für die Förderung gibt es einen Online-Wettbewerb.

Bad Cannstatt Das DRK-Seniorenzentrum Haus im Sommerrain möchte einen Workshop zum Thema Demenz durchführen, wie Quartiersmanagerin Julia Bohn berichtet. Die Einrichtung bewirbt sich mit dem „Workshop Demenz“ beim Förderwettbewerb PSD „miteinander leben“. Die Stiftung PSD L(i)ebensWert der PSD-Bank RheinNeckar Saar vergibt 46 Preise im Gesamtwert von 175 000 Euro an soziale Projekte. Über das Internet wird ein Publikumspreis ausgelobt, an dem jeder teilnehmen kann und der den Workshop ermöglicht. Die Veranstaltung soll eine Vortragsreihe werden zu verschiedenen Bereichen. Es soll besprochen werden, was zu tun ist, wenn Angehörige sich verändern, auch Themen wie Erbrecht und Testament. „Die Bürger sollen für das Thema sensibilisiert werden“, sagt Bohn. Deshalb wird die Gruppe „Treffpunkt Demenz“ ab 2020 einen neuen Namen tragen: „Workshop Demenz – Demenz und was wir daraus machen“. „Mit der neuen Gestaltung wollen wir weiterhin unterstützen, beraten und begleiten, aber auch darüber aufklären, was wir heute und in Zukunft dafür tun können, dass Menschen mit Demenz als Teil des gesellschaftlichen Zusammenlebens anerkannt und akzeptiert werden“, so Bohn. Die Vortragsreihe soll ab Januar 2020 einmal im Monat stattfinden und ist ein Quartiersprojekt. Im März nächsten Jahres soll ein zweites Bürgerforum stattfinden. if

Bis 15. Oktober kann unter www.psd-miteinander-leben.de/profile/drk-seniorenzentrum-haus-im-sommerrain/ abgestimmt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: