Ab 7. August gibt es „Die Studentin und Monsieur Henri“. Foto: Kalle Kalmbach (z) - Kalle Kalmbach (z)

Die Gesellschaftskomödie „Die Studentin und Monsieur Henri“ wird ab 7. August auf dem Theaterschiff in einer Wiederaufnahme zu sehen sein.

Bad Cannstatt Auf dem Theaterschiff in Bad Cannstatt steht wieder ein Stückewechsel an: Ab Mittwoch, 7. August, wird das Publikum noch einmal „Die Studentin und Monsieur Henri“ erleben. Die Gesellschaftskomödie von Ivan Calbérac wurde 2013 in Frankreich mehrfach ausgezeichnet und 2016 unter dem Titel „Frühstück bei Monsieur Henri“ verfilmt. Unter der Regie von Cordula Polster spielen Sarah Kreiss, Momme Mommsen, Britta Scheerer und Markus Streubel in dem Stück.

Studentin Constance (Sarah Kreiss) sorgt als neue Untermieterin bei Monsieur Henri (Momme Mommsen), einem Griesgram, wie er im Buche steht, für reichlich Wirbel. Er stiftet sie an, seinem Sohn Paul (Markus Streubel), so lange den Kopf zu verdrehen, bis dieser sich von seiner geschwätzigen Frau Valérie (Britta Scheerer) trennt. Dafür darf die Studentin ein halbes Jahr mietfrei wohnen. Der César-nominierte Autor begeistert mit seiner charmanten Generationskomödie Jung und Alt. Mit französischer Leichtigkeit und geschliffenen Dialogen erzählt er die bezaubernde Geschichte, die Millionen von Zuschauern auf der Kinoleinwand schon in ihren Bann gezogen hat. Die Aufführung am 7. August beginnt um 20 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es bis zum 26. September von Mittwoch bis Samstag um 20 Uhr und sonntags um 18 Uhr auf dem Theaterschiff am Parkhaus Mühlgrün. red

Karten für die Aufführungen auf dem Theaterschiff gibt es unter der Telefonnummer 95568-12. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.theaterschiff-stuttgart.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: