Foto: Drobny - Drobny

Der Baseball-Bundesligist Stuttgart Reds sichert sich bei den Mainz Athletics immerhin einen Sieg und schaut zuversichtlich auf die Spiele gegen Mannheim.

Bad Cannstatt Mit einem Sieg und einer Niederlage beim Doppelspieltag in Mainz sind die Stuttgart Reds gegen die favorisierten Mainzer an diesem Spieltag im Soll. Mit einer ansprechenden Offensivleistung kamen die Reds im Spiel eins nach einem 3:5-Rückstand kurz vor Spielende zurück und gewannen nach einem hoch spannenden Finish verdient mit 7:6. Auch Spiel zwei war lange Zeit eine knappe Angelegenheit. Bis in das siebte Inning konnten die Reds das Spiel bei einem Spielstand von 0:1 offenhalten, bevor die Gastgeber zum Spielende davonzogen – Endstand hier 2:9.

Zu Beginn des Spiels setzten die Mainz Athletics die offensiven Akzente. Die Baseballer des TV Cannstatt um Starting Pitcher Hagen Rätz konnten in den ersten drei Spielabschnitten einen 0:3-Rückstand nicht verhindern. Die Reds-Offensive war schon zu Spielbeginn gut aufgelegt, konnte aber wie schon häufig in dieser Saison die Base Runner nicht in Punkte umwandeln. Erst im vierten Spielabschnitt punktete Jonas van Bergen auf ein Single von Danilo Weber, doch die Mainzer antworteten prompt und erhöhten zum 4:1.

Ruben Kratky löste zu diesem Zeitpunkt Hagen Rätz als Pitcher ab und bekam die Mainzer gut in den Griff. In vier Innings ließ Kratky nur einen Punkt zu und gab den Roten die Gelegenheit, aufzuholen. Beim Spielstand von 3:5 starteten die Reds die entscheidende Rallye. Danilo Weber punktete auf einen Schlag von Jonathan Conzelmann, direkt im Anschluss gingen die Reds durch Punkte von Daniel Zeller und Jonathan Conzelmann in Führung und bauten diese durch Xavi Gonzalez aus, der auf ein Double von Marcel Hering den Punkt zum 7:5 erzielte. Marcel Hering war es dann auch, der als Pitcher den Vorsprung über die Ziellinie rettete. Nervenstark überstand er trotz zweier Fehler seiner Defensive die letzten beiden Innings und sicherte damit den Sieg der Reds.

In Spiel zwei dominierten die Werfer auf beiden Seiten lange Zeit das Spielgeschehen. Jesus Parra auf Seiten der Reds zeigte sechs Innings lang eine starke Leistung und ließ nur einen Punkt zu. Die Reds-Offensive fand über acht Innings kein Rezept gegen den Mainzer Starter Connor Little. In Durchgang sieben nutzte das Heimteam die Gelegenheit und erzielte drei Runs gegen Parra, der zu diesem Zeitpunkt schon eine hohe Anzahl Pitches auf dem Zähler hatte. Nach dem Pitcherwechsel der Reds schlichen sich noch defensive Fehler ein, die zu weiteren fünf Runs für Mainz führten und das Ergebnis unnötig in die Höhe trieben. Die Reds konnten das Ergebnis zum Spielende durch zwei Runs von Ruben Kratky und Jonathan Conzelmann korrigieren, an der Niederlage war zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr zu rütteln.

Der wichtige Sieg gegen einen starken Gegner bringt die Reds nun zu einer Gesamtbilanz von zwei Siegen und sechs Niederlagen. In der unteren Tabellenhälfte der Baseball-Bundesliga-Süd geht es eng zu. Am kommenden Wochenende treffen die Reds im heimischen DB Ballpark auf den derzeit Viertplatzierten, die Mannheim Tornados. Um weiter aus dem Tabellenkeller herauszukommen, muss ein Sieg her, mit zwei Wins wäre ein Platz im Mittelfeld schon erreichbar. Spielbeginn ist am Samstag, 28. April, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 29. April, um 14.30 Uhr.

Um die beiden Bundesligaspiele herum findet vom 27. bis zum 30. April. die offene U-18-Baseball-Europameisterschaft der PONY Organisation erstmals in Stuttgart statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: