Beim Zusammenstoß mit einer Stadtbahn ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stutt - Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Auf der Löwentorstraße ist gestern um 9 Uhr ein 44-jähriger Autofahrer mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Er hatte im Kreisverkehr die rote Ampel übersehen. Er wurde schwer verletzt.

Bad CannstattIn der Löwentorstraße ist es gestern Morgen zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer Stadtbahn gekommen. Wie Polizeisprecher Martin Widmann erklärte, ist ein 44-jähriger Ford-Focus-Fahrer in Richtung Mühlhausen unterwegs gewesen. Im Kreisverkehr Löwentorstraße/Hunklinge habe er die rote Ampel missachtet und sei mit einer Stadtbahn der Linie U16 zusammengestoßen. Die Stadtbahn war in derselben Richtung wie der Autofahrer gefahren.

Bei dem Unfall habe der Autofahrer sich am Kopf verletzt und sei ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wie schwer die Verletzung bei dem Autofahrer sei, konnte die Polizei noch nicht sagen. Der Schaden, der bei dem Unfall entstanden ist, betrage laut Polizei mehreren 10 000 Euro.

In der Stadtbahn waren ersten Angaben zufolge keine Fahrgäste zu Schaden gekommen. Die Löwentorstraße musste in Richtung Löwentorbogen nach dem Unfall gesperrt werden. Zu dem Zusammenprall war es kurz vor 9 Uhr gekommen. Die Schienensperrung konnte laut Polizei um 10.30 Uhr wieder aufgehoben werden. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise unter Telefon 8990-4100.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: