Jenny Silberberger (links) – hier eine Szene vom Neckar-Cup – und der TVO sind derzeit kaum zu stoppen. Foto: Archivfoto: Strehlow - Archivfoto: Strehlow

Die Handballerinnen des TV Obertürkheim gewinnen bei der HSG Gablenberg-Gaisburg mit 23:18 und feiern den vierten Sieg hintereinander.

Stuttgart-OstDer Höhenflug der Frauen des TV Obertürkheim hält weiter an. Auch das Gastspiel der Bezirksklasse bei der HSG Gablenberg-Gaisburg wurde mit 23:18 (15:9) gewonnen. Für den TVO war es der vierte Sieg in Serie.

Der TVO stellte von Beginn an eine defensive Abwehr, die den Gastgeberinnen in den ersten zehn Minuten kein Durchkommen zum Tor ermöglichte. Die offensive Abwehr der Ga-Gas konnte indes den Durchbruch nicht immer verhindern. Die Gäste nutzen die großen Spielräume clever aus und legten einen 6:0-Lauf hin.

Bis zur Halbzeit stellten die Gastgeberinnen auf eine defensivere Abwehrvariante um und versuchten damit, dem TVO das Durchkommen zu erschweren, was nicht immer gelang. Im Gegenzug versuchten die Gäste, ihre Abwehr noch kompakter und stabiler zu stellen. Bis zur Pause konnten die Gäste aus Obertürkheim den Sechs-Tore-Vorsprung halten und mit einer 15:9-Führung in die Kabine gehen.

Nach einer kurzen Ansprache ging der TVO motiviert und frisch gestärkt zurück auf den Platz. Auch die Gastgeberinnen zeigten sich gestärkt und konnten in den ersten Minuten einen 3:0-Lauf hinlegen. Somit kamen sie auf 12:15 heran. Doch die Obertürkheimerinnen wollten den nächsten Sieg landen und fanden in die Partie zurück. Durch gutes Zusammenspiel konnten die Gäste bis zur 35. Minute wieder bis auf fünf Tore (12:17) davonziehen. In den kommenden Minuten zeigte sich ein unverändertes Bild. Beide Mannschaften versuchten, druckvoll Richtung Tor zu gehen. Bis zur 40. Minute gelang keiner Mannschaft, sich entscheidend abzusetzen. Eine viertel Stunde vor dem Abpfiff führte der TVO mit 20:16. Auch der weitere Spielverlauf blieb nahezu unverändert. Die Abwehr des TVO kämpfte gemeinsam als Team, um ein leichtes Durchkommen der Ga-Gas weiterhin zu verhindern. Im Angriff konnten fast alle Aktionen mit Toren belohnt werden. Zur 53. Minute konnten die Gäste nochmals auf drei Tore verkürzen (18:21). Letztlich siegte der TV Obertürkheim mit 23:18.

Laura Räffle

Für den TV Obertürkheim waren erfolgreich im Einsatz: Gülsüm Gözcü, Laura Räffle (je 1), Jana Wagner (2/1 Siebemeter), Sabrina Weiß (2),Jenny Silberberger (4), Melanie Streng (5) Sabrina Goldbach (8/4 ),Carolin Berner, Lisa Ziegler, Daniela Klar und im Tor Sabrina Schmeykal.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: