Nicht nur vom Siebenmeterpunkt ist Deizisaus Yannik Taxis treffsicher, insgesamt gelingen dem Linksaußen 14 Treffer. Foto: /Robin Rudel

Die Württembergliga-Handballer fahren gegen den TSV Alfdorf/Lorch einen 32:27-Erfolg ein – das Ergebnis ist aber deutlicher als der Spielverlauf. Die Deizisauer sind weiter im Aufstiegsrennen.

Bereits im Vorfeld hatte Deizisaus Co-Trainer Christoph Lachenmayer davor gewarnt, den TSV Alfdorf/Lorch auf die leichte Schulter zu nehmen – immerhin sind die Deizisauer Dritter, die Spielgemeinschaft aus dem Welzheimer Wald und dem Remstal rangiert nach der Niederlage nun auf dem vorletzten Tabellenplatz. „Aber die haben eine gute Mannschaft beieinander, die darf man nicht unterschätzen. Das hat der Spielverlauf ja auch gezeigt“, sagte Lachenmayer, der Trainer Stefan Eidt, der wegen des Auffrischungslehrgangs seiner A-Lizenz passen musste, vertrat, nach dem 32:27 (17:15)-Erfolg.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: