Sehr unzufrieden: TVB-Trainer Jürgen Schweikardt. Foto: Baumann

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart bekommt einfach keine Konstanz in seine Leistungen: Bei TuSEM Essen setzt es eine ernüchternde 20:27-Niederlage.

Essen - Nach zwei Siegen in Folge – in Leipzig und zuletzt im Lokalderby gegen den HBW Balingen-Weilstetten – ist Handball-Bundesligist TVB Stuttgart mit breiter Brust zur Auswärtspartie zum Traditionsclub nach Essen gefahren. Doch in der Sporthalle Am Hallo lief für die Mannschaft von Trainer Jürgen Schweikardt überhaupt nichts zusammen. Der TVB kassierte einen herben Rückschlag und verlor deutlich und verdient mit 20:27 (9:14) beim stark abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten aus dem Ruhrpott. „Ich habe keine Erklärung, wie das nach unseren zuletzt guten Leistungen passieren konnte. Es ist schon krass, wie groß die Schwankungen sind“, sagte Schweikardt. Allerdings mussten die Stuttgarter erneut ohne Nationaltorhüter Johannes Bitter auskommen, der nach seiner in der Vorwoche bei der Olympia-Qualifikation mit der DHB-Auswahl erlittenen Rückenverletzung nicht rechtzeitig fit wurde.

Zu viele technische Fehler

Bis zur 22. Minute konnten die Gäste aus Stuttgart das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen gestalten, doch danach zog TuSEM Essen unaufhaltsam davon. Dem Schweikardt-Team unterliefen zu viele technische Fehler. Mit fünf Toren Rückstand ging es in die Kabine. Wer nun dachte, dass der TVB nach der Pause eine Aufholjagd starten würden, sah sich bitter getäuscht. Im Gegenteil. Es kam noch schlimmer. TuSEM Essen trat selbstbewusst auf und Torhüter Lukas Diedrich hielt seine Mannschaft mit einigen starken Paraden im Spiel. 23:13 führte der Aufsteiger in der 47. Minute – die Partie war gelaufen.

Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) kann der TVB Stuttgart Wiedergutmachung leisten. Einfach wird es nicht: Die Spitzenmannschaft des SC Magdeburg kommt in die Porsche-Arena.

Torschützen

TuSEM Essen: Beyer (6/1), Ignatow (6), Firnhaber (4), Morante Maldonado (4), Homscheid (2/1), Müller (2), Rozman (2), Zechel (1).

TVB: Zieker (4), Kristjansson (3/1), Müller (3), Faluvegi (2), Peshevski (2), Weiß (2), Häfner (1), Pfattheicher (1), Röthlisberger (1), Wieling (1).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: