Emma Thompson gestikuliert humorvoll für die Fotografen, als sie im Friedrichstadt-Palast zur Premiere ihres Films „Good Luck to you, Leo Grande“ ankommt. Foto: dpa/Jens Kalae

Mit Filmen von Nicolette Krebitz und Andreas Dresen gehen zwei deutsche Beiträge ins Berlinale-Rennen. Vor allem aber kommt mit Stars wie Emma Thompson endlich Festivalstimmung auf.

Berlin - Am Wochenende war es so weit: In der plötzlich eiskalten Hauptstadt kam endlich Berlinale-Flair auf. In den ersten Festivaltagen war die Stimmung noch verhalten gewesen. Lag es an dem spürbar kleineren Publikum, am Verzicht auf Partys und Empfänge oder an den Filmen selbst? Sicher ist, dass es Emma Thompson war, die fast im Alleingang das Berlinale-Ruder herumriss.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: