Etwa 6200 Menschen sitzen derzeit im Südwesten im Gefängnis. Foto: dpa/Marijan Murat

Wer zu Corona-Zeiten aus dem Gefängnis kommt, erlebt draußen eine völlig neue Welt. Zwei Männer, die in Stuttgart-Stammheim saßen, berichten von ihrem Neustart in der Krise.

Stuttgart - Dass die Welt eine völlig andere war, nachdem er aus dem Gefängnis kam, hat Karl Brauer (Name geändert) schon einmal erlebt. 20 Jahre ist das her. Damals wurde Brauer aus der Justizvollzugsanstalt Rottenburg entlassen. Neue Freiheit, neues Jahrtausend und vor allem: neue Währung. „Vorher hatte ich 3000 D-Mark auf dem Konto, plötzlich war es nur noch die Hälfte“, sagt Brauer und lacht.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch