Diese Schutzwohnung ist in Stuttgart für Männer eingerichtet worden und wird seither laufend gebraucht. Foto: dpa/Marijan Murat

In Stuttgarter Haushalten kommt es immer öfter zu Gewaltausbrüchen gegen Männer. Das Hilfesystem Stop, das bei Frauen sofort greift, schützt männliche Opfer noch nicht im notwendigen Maß.

Stuttgart - Die Rollenverteilung war bisher klar: Opfer von häuslicher Gewalt sind Frauen, Männer die Täter. Als vor 20 Jahren mit dem Projekt Stop in Stuttgart ein Netzwerk für Hilfe und Beratung gesponnen worden ist, hat das vor allem Frauen unterstützt. Heute suchen auch Männer diesen Schutz – und zwar mehr denn je. 

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: