Roman Zitzelsberger (links) und Stefan Wolf wollen bald sondieren. Foto: dpa/Marijan Murat

Nachdem der IG-Metall-Vorstand grünes Licht gegeben hat, will die Gewerkschaft zunächst mit den Arbeitgebern sondieren. Ob dies tatsächlich in eine vorgezogene Tarifrunde mit dem Ziel eines Zukunftspakets mündet, ist damit noch nicht gesichert.

Stuttgart - Der IG-Metall-Vorstand hat am Dienstag grünes Licht für baldige Gespräche mit den Arbeitgebern gegeben – damit sind die Chancen für eine Turbo-Tarifrunde mit einem Abschluss noch vor dem Ablauf der Friedenspflicht – also vor Ende April – weiterhin gegeben. Ob es tatsächlich dazu kommt, bleibt offen. Klar ist nur: So unübersichtlich sind IG Metall und Arbeitgeber noch nie in eine wichtige Tarifrunde gestartet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: