Sie sind gleichzeitig Regierungspartner und Konkurrenten im Wahlkampf: Susanne Eisenmann (CDU) und Winfried Kretschmann (Grüne). Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Corona hinterlässt auch in der politischen Stimmung Spuren: Die Kritik der Bürger an der grün-schwarzen Landesregierung wird stärker. Aber eine Wechselstimmung gibt es nicht, kommentiert Rainer Pörtner.

Stuttgart - Das Grummeln ist deutlich zu vernehmen: Die Bürger werden unruhig und sind in immer größerer Zahl unzufrieden mit der Reaktion der Regierenden auf die Corona-Krise. Dies bekommt auch Winfried Kretschmann zu spüren – der oberste Krisenbewältiger in Baden-Württemberg. Seine persönlichen Umfragewerte sinken.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: