Die Einsatzkräfte suchten nach einer Person im Baggersee Waldhausen. Foto: SDMG/SDMG / Kohls

Am Badesee Waldhausen in Lorch ist es am Sonntag zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte gekommen, weil zwei Frauen eine Person im See gesehen haben wollen, die sich womöglich in einer Notlage befand.

Lorch - Einsatzkräfte bestehend aus Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und der DLRG Wasserrettung sind am Sonntagabend zu einem Großeinsatz an den Baggersee Waldhausen in der Schorndorfer Straße in Lorch (Ostalbkreis) ausgerückt. Zwei Frauen hatten gegen 19.15 Uhr die Polizei alarmiert und gemeldet, dass sie für einen kurzen Moment eine Person im See erkannt haben wollen, von der sie glaubten, dass diese sich möglicherweise in einer Notlage befand. Dies meldet die Polizei.

Mehrere Polizisten suchten daraufhin mit einer Drohne das Ufer ab, sie überflog dabei auch den See. Als die Beamten nichts feststellen konnten, rückten die Feuerwehr Lorch mit sieben Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften sowie die DLRG Wasserrettung Ostalb/Rems-Murr mit 23 Kräften an.

Mit Booten, Tauchern, Strömungsrettern und Echolot suchten sie den See ab, auch hierbei konnte niemand aufgefunden werden. Außerdem wurden im Bereich des Ufers keine Kleidungsstücke oder ähnliches entdeckt. Die Einsatzkräfte befragten weitere Badegäste, auch dabei ergaben sich keine Anhaltspunkte für eine vermisste Person, sodass die Suche gegen 22.45 Uhr eingestellt wurde.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: