Die Grabkapelle ist ein Wunschtrauort für viele Brautpaare. Foto: SSG/Angelika Mansfeld

Die Grabkapelle auf dem Württemberg gilt als „Monument ewiger Liebe“. Bei Brautpaaren ist sie deshalb als Wunschtrauort beliebt. In Zeiten von Corona kann man das Monument nun auch digital besichtigen und sich informieren.

Rotenberg - Es ist ein weiterer Baustein im digitalen Angebot der Schlossverwaltung Ludwigsburg: Für die Grabkapelle auf dem Württemberg wird erstmals ein Online- Besichtigungstermin für Brautpaare angeboten. Bequem vom Sofa aus lässt sich in Augenschein nehmen, was vielleicht die „Traumlocation“ für die eigene Trauung werden könnte. Der erste Termin findet am Ostersonntag, 4. April, um 17 Uhr statt.

Der digitale Infotermin richtet sich an Paare, die sich bereits für eine Trauung angemeldet haben, aber auch an Interessierte, die einfach nur einmal wissen wollen, ob das „Monument der ewigen Liebe“ für sie in Frage kommt. Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung braucht man allerdings, da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt ist. Die Anmeldung ist möglich bis zum 28. März per Mail an info@grabkapelle-rotenberg.de.

So funktioniert der digitale Termin: Zu sehen sind Bilder und Videos, sodass die Paare eine Vorstellung von den Möglichkeiten bekommen, ohne selbst im Monument gewesen zu sein. Das Team stellt vor, welche Möglichkeiten es für eine Trauung in der Grabkapelle und im Priesterhaus auf dem Württemberg gibt. Außerdem geht es um den Ablauf am Trautermin selbst und um die Anmeldemodalitäten. „Wir nehmen uns Zeit für alle Fragen, während die Brautpaare entspannt zuhause ihre Trauung planen“, sagt Christiane Grau, die Verwalterin der Grabkapelle. „Und wer will, kann auch die Chat-Funktion nutzen und die Fragen stellen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: