Klaus Wiesenborn an einer seiner Schulen in Gambia. Dieses Jahr hat er mit Sponsoren und Paten ein Essensprogramm aufgelegt. Foto: privat

Mit Spendengeldern hat der frühere Göppinger Stadtrat Klaus Wiesenborn in zwei Jahrzehnten drei Schulen in Gambia aufgebaut. Nach einer coronabedingten Pause war er jetzt erstmals wieder in dem afrikanischen Land.

Tische und Stühle für drei Schulen, dazu Fußbälle und Lebensmittel für eine Vielzahl an Familien. Das und vieles mehr hat Klaus Wiesenborn alleine in diesem Jahr 440 Schülerinnen und Schülern nach Gambia gebracht. Seit 2003 unterstützt der ehemalige Göppinger SPD-Stadtrat Kinder in dem afrikanischen Land. Drei Schulen hat er inzwischen aufgebaut und bietet darin mehr als 400 Kindern, davon 330 Patenkindern, eine schulische Ausbildung. Anfangs waren es gerade einmal 23 an drei Schulen im Westen Gambias – in Banjulunding, Brikama-Kitty und Kubariko. Was klein angefangen hat, mauserte sich innerhalb von 19 Jahren zu einem Erfolgsprojekt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: