Tanja Gönner hält es für richtig, dass die Afghanistanpolitik in einer Enquete-Kommission aufgearbeitet wird. Foto: Thomas Imo//photothek.net

Deutschlands oberste Entwicklungshelferin Tanja Gönner spricht von einer „katastrophalen Situation in Afghanistan“. Ein Comeback in die Politik schließt die frühere Landesumweltministerin aus. Im Interview verrät sie, warum sie der Heimat aber immer treu geblieben ist.

Eschborn - Seit fast zehn Jahren leitet Tanja Gönner die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und ist Chefin von rund 25 000 Beschäftigten. Noch nie seien so viele Hilfsgelder geflossen wie in Zeiten der Pandemie, sagt die Juristin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: