Ende Juni war es in Steinheim an der Murr soweit: Auftakt zum Breitbandausbau mit Hans-Jürgen Bahde, dem Chef der Gigabitregion Stuttgart (ganz rechts). Foto: KS-Images.de/Karsten Schmalz

Der Nachholbedarf an leistungsfähigen Glasfaserleitungen in der Region Stuttgart ist groß. Die Gigabitregion und die Telekom müssen das Ausbautempo erhöhen, meint unser Redakteur Thomas Durchdenwald.

Stuttgart - Die Region Stuttgart sonnt sich gerne in Rekordzahlen. Doch in einem Bereich liegt der Ballungsraum im Schatten: bei der Versorgung mit leistungsfähiger Glasfaserinfrastruktur, den Datenautobahnen. Schon im internationalen Vergleich dümpelt Deutschland weit hinten, und für Baden-Württemberg und speziell die Region Stuttgart sieht es in der bundesrepublikanischen Wertung nicht besser aus. Das soll sich ändern: Bund und Land werfen mit Förderbescheiden nur so um sich. In der Region Stuttgart soll ein Zusammenschluss aus Telekom und kommunalen Partnern die Aufholjagd beschleunigen, deren Notwendigkeit durch Homeoffice und Homeschooling gestiegen ist.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch