Der Bewohner eines Pflegezentrums bei Münchenwird gegen das Coronavirus geimpft. Foto: epd/Klaus Honigschnabel

Der erste Impfstoff gegen Covid-19 ist verteilt, in ganz Deutschland hat die Impfkampagne begonnen. Doch welche Risiken gibt es? Und warum kommen bestimmte Personengruppen vor anderen?

Berlin - Es ist losgegangen: In Baden-Württemberg sind die ersten Menschen am 27. Dezember gegen das Coronavirus geimpft worden. Nachdem Risikogruppen mit dem Impfstoff versorgt worden sind, ist eine allgemeine Anmeldung für Impftermine per Telefon oder online geplant. Doch die Verunsicherung in der Bevölkerung ist groß: Wie sicher ist der Impfstoff? Muss man sich impfen lassen? Bei einer Telefonaktion mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung konnten sich unsere Leserinnen und Leser über die Corona-Impfungen informieren. Wir geben einen Überblick über häufige Fragen und Antworten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: