Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, setzt hohe Erwartungen in die Gespräche mit Griechenland zur Beilegung des Erdgasstreits. Foto: dpa/Uncredited

Der Konflikt um die Wirtschaftszonen in der Ägäis ist Jahrzehnte alt und kompliziert. Dennoch scheint ein Kompromiss möglich.

Athen - Griechenland und die Türkei beginnen an diesem Montag in Istanbul Gespräche über die Beilegung eines jahrzehntealten Streits: die Abgrenzung ihrer Wirtschaftszonen im Mittelmeer. Die Materie ist kompliziert. Aber es könnte eine Lösung geben.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch