Natalie Barthels ist Mitinhaberin der Eselsmühle im Siebenmühlental. Die Außengastronomie brummt derzeit, doch das Geschäft mit den Familien- und Hochzeitsfeiern liegt brach. Die Gaststube im Innern ist geschlossen. Foto: Horst Rudel

Zwei Drittel der 31 000 Gastronomie- und Schankbetriebe im Land haben Liquiditätsengpässe. Mit den neuen Förderprogrammen von Bund und Land können sich viele zumindest bis in den Herbst retten. Danach könnte es bitter werden.

Stuttgart - Das Wetter ist großartig, das Siebenmühlental westlich von Stuttgart ein Idyll, und aus dem Garten der Eselsmühle klingt das unbeschwerte Murmeln der Besucher. Die weitläufige Gartenwirtschaft, in der die Tische fast beliebig verteilt werden können, scheint in der Corona-Pandemie perfekt für die Abstandsregeln gemacht. Mehr Ausflügler als früher kommen, die Wirtschaft brummt. Einen ähnlichen Eindruck kann man auch in den Städten gewinnen, wo draußen die Tische besetzt sind, als gebe es die Krise nicht.

Das Beste aus Cannstatt und Untertürkheim.

Jetzt weiterlesen mit CZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Cannstatter Zeitung.

  • Zugriff auf alle CZ+ Artikel
  • Zugriff auf das CZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch