Auf dem Weg in Richtung Haigst wird das Garnisonsschützenhaus oberhalb von Heslach bald nicht mehr links liegen gelassen. Foto: cf/Schmidhäuser

Das Garnisonsschützenhaus auf der Dornhalde steht vor der Sanierung und soll zu einer Begegnungsstätte umgebaut werden. Das entsprechende Konzept geht in der kommenden Woche in die städtischen Ausschüsse.

An einem sonnigen Stuttgarter Sonntag folgen historisch bewanderte Spaziergänger scharenweise den barocken Spuren von Herzog Carl Eugen zum Schloss Solitude oder machen sich auf zur Rotenberger Grabkapelle, die Württembergs König Wilhelm I. für seine Frau Katharina errichten ließ. Bisher keine Rolle bei derartigen Ausflügen spielt ein Gebäude in direkter Nachbarschaft zum Dornhaldenfriedhof – dort, wo es auf einem Waldweg in Richtung Haigst geht. Das Garnisonsschützenhaus wird einfach links liegen gelassen, obwohl sich an diesem Ort die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts besonders eindrucksvoll ablesen lässt. Doch das Schattendasein dieses historisch wertvollen Orts zwischen Heslach und Degerloch wird wohl in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: