Auf dem Obertürkheimer Markt kommen sich oft Radler, Autofahrer und Fußgänger in die Quere. Foto: Mathias Kuhn

Bei der Abschlussveranstaltung des Fußverkehrschecks forderten BürgerInnen mehr sichere Überwege, attraktivere Fußverbindungen und weniger Stolperfallen.

Untertürkheim - Im Juni haben die vier Oberen Neckarvororte den Zuschlag erhalten: Das Landesverkehrsministerium hat das Quartett für den Fußverkehrscheck ausgewählt. „Eine große Chance für unsere Stadtbezirke“, waren sich die BezirksvorsteherInnen einig. Doch die Teilnahme am Projekt ist mit Hausaufgaben verbunden. Wie es der Name „Fußverkehrscheck“ andeutet, nehmen ExpertInnen und BürgerInnen die Situation für Fußgänger unter die Lupe. Bei zwei Begehungen, einmal von Untertürkheim nach Wangen und das zweite Mal von Obertürkheim nach Hedelfingen, deckten sie Schwachstellen auf und erarbeiten Vorschläge, wie die Fuß-Wege künftig attraktiver und sicherer gestaltet werden können. Am Montagabend trugen die BürgerInnen ihre Punkte in der Wangener Kelter zusammen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: