Riccardo Scarcelli (dunkles Trikot) hat sich in dieser Woche im Training für einen Platz in der Startelf empfohlen. Foto: Archiv Cüneyt Karacuha

Die Verbandsliga-Fußballer des SV Fellbach empfangen an diesem Samstag, 14 Uhr, die Sportfreunde Schwäbisch Hall. Nach der Freude über das Pokallos will der Verbund auch am Ende dieser Partie jubeln.

Der Jubel nach der Auslosung der Achtelfinal-Begegnungen im württembergischen Verbandspokal vor wenigen Tagen hätte bei den Verbandsliga-Fußballern des SV Fellbach nicht größer sein können. Denn das Los hat dem aktuell Tabellendritten den Vorjahresgewinner und Oberligisten Stuttgarter Kickers beschert. „Wir haben sicherlich den attraktivsten Gegner bekommen“, sagt der Fellbacher Trainer Mario Marinic. Die Partie steigt am Dienstag, 1. November, 14 Uhr, im Max-Graser-Stadion. Ob der Feiertag (Allerheiligen) für die Fellbacher Fußballer auch ein echter Feier-Tag wird, muss sich zeigen. „Die Stuttgarter Kickers müssen schon einen ganz schlechten und wir einen super Tag erwischen“, sagt Mario Marinic und lacht. In der vergangenen Saison hat er selbst noch als Spielertrainer der TSG Backnang zweimal gegen die Blauen gekickt – und zweimal verloren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: