Sporthighlight Der Fußball-Bezirksliga-Spitzenreiter Spvgg Cannstatt empfängt den Vize Croatia. Foto: z

Sporthighlight Der Fußball-Bezirksliga-Spitzenreiter Spvgg Cannstatt empfängt den Vize Croatia.

Bad Cannstatt - Wenn am Sonntag, 3. Oktober, 15 Uhr, die Spvgg Cannstatt Croatia Stuttgart an der Hofener Straße zum Duell bittet, dann bedeutet dies gleichzeitig auch das Gipfeltreffen in der Fußball-Bezirksliga – Cannstatt führt nach fünf Spieltagen aufgrund des besseren Torverhältnisses Stuttgarts höchste Liga vor Croatia an. Es ist noch eine lange Strecke zu gehen, bis die Runde vorbei ist und Cannstatts Coach Carmine Napolitano betont deshalb „am Sonntag wird die Meisterschaft noch nicht entschieden“, doch der Plan des Spitzenreiters ist klar: „Ein Sieg, damit wir drei Punkte Luft zwischen uns und Croatia bringen.“ Selbstvertrauen haben die Cannstatter Jungs allemal, spielen sie bislang doch eine tolle Runde und dies im Besonderen vor den heimischen Fans: Drei Spiele, neun Punkte und ein Torverhältnis von 16:2. „Wir gehen mit breiter Brust und viel Moral ins Spiel, immerhin haben wir beim 2:1-Erfolg bewiesen, dass wir auch kämpfen und einen Rückstand umbiegen können“. Auch wenn hinter den Einsätzen von Gianluca Marsiglio, Michael Ziegler und Behar Hasanaj – allesamt angeschlagen – noch ein Fragezeichen steht, sollten die personellen Voraussetzungen kein Hindernis für Saisonsieg Nummer 4 sein. „Unser Kader ist groß, jeder sollte ersetzbar sein.“ Was jedoch nicht heißt, dass die Cannstatter ohne Respekt an die Sache herangehen. Croatia sei von je her eine ausgebuffte Truppe mit Qualität. Große Stücke hält Napolitano auf deren Stürmer Holly Bokilo. „Ihn kenne ich aus meiner Zeit in Vaihingen. Er ist sehr torgefährlich, blieb bislang aber noch ohne Treffer. Ich hoffe, das ändert sich gegen uns nicht.“

Indes steht an der Seitenauslinie der Kroaten Mirko Sapina. Kein Unbekannter in Cannstatt. Er trat die Nachfolge von Spvgg-Urgestein und Erfolgscoach Stefan Schuon an, wurde aber dann kurz vor Weihnachten vor die Tür gesetzt – sein damaliger Nachfolger wird ihm am Sonntag gegenüberstehen: Carmine Napolitano.