In der Saison 2021/22 schoss Manuel Fischer sechs Tore in 18 Spielen, nun als Trainer benötigte er nur eine Halbzeit für drei Treffer. Foto: Günter Bergmann

Eigentlich ist er nur noch Trainer, nun rettet der 34-Jährige dem Landesligisten TSV Weilimdorf drei Punkte und die Aufstiegschance.

Bis Samstagnachmittag hatte Manuel Fischer 16 Einsatzminuten als Feldspieler in dieser Fußball-Landesligasaison. Eigentlich möchte der Trainer des TSV Weilimdorf nicht mehr auflaufen, schreibt sich aber grundsätzlich als Option auf den Spielberichtsbogen – und davon hat er gegen den SV Neresheim Gebrauch gemacht. Zur zweiten Hälfte wechselte sich der 34-jährige Ex-Profi selbst ein. Das Ergebnis: drei Treffer von ihm. Er schoss sein Team zum 4:2-Sieg gegen den Tabellenvorletzten.