Al Q’uds-Kapitän Ziad Masoud bekommt es mit Turan Yildirim (links) und Patrick Schmierer von der SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See zu tun. Masoud war der treffsicherste Akteur auf dem Platz und schnürte einen Vierer-Pack. Foto: /Holger Strehlow

In der Fußball-Kreisliga B, Staffel 2, siegt der SKV Palästina Al Q’uds bei der SGM Steinhaldenfeld/Max-Eyth-See mit 7:3. Ziad Masoud erzielt vier Treffer.

Steinhaldenfeld - Wenn punktgleiche Tabellennachbarn – in diesem Fall der drittplatzierte SKV Palästina Al Q’uds Stuttgart beim vierten SGM TSV Steinhaldenfeld/SKG Max-Eyth-See – aufeinandertreffen, wird ein spannendes, enges Spiel erwartet. So dachte auch SGM-Spielertrainer Tarkan Bucak und war vor dem Anpfiff in freudiger Erwartung einer Partie „auf Augenhöhe“. 90 Minuten später hörte sich das nach der 3:7 (1:6)-Niederlage ganz anderes an. „Al Q’uds ist eine ganz starke Mannschaft und hat hochverdient gewonnen. Da konnten wir nicht dagegenhalten, zumal wir auf sieben Stammspieler verzichten mussten“, so Bucak. Auch sein Übungsleiterkollege Mustapha EL M’hassani hatte viele Ausfälle zu beklagen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: