In dieser Situation scheitert Sommerrains Semijel Mulalic an Münsters Schlussmann Tobias Palatinus-Leuchner. Drei Mal bezwang er ihn aber, dennoch siegte Münster 5:4. Foto: /Holger Strehlow

Die Fußballer des TSV Münster liegen im Spiel der Kreisliga A, Staffel 1, beim SV Grün-Weiss Sommerrain mit 0:2, 1:3 und 2:4 zurück und feiern noch einen 5:4-Erfolg.

Sommerrain - Auch wenn der Antritt – auch einst als Spieler – nicht die Stärke von Stefan Schuon war, sprintete der Coach des TSV Münster in der 90. Minute aufs Feld, sprang hoch, verlor seinen Geldbeutel und der Inhalt purzelte auf den neuen Sommerrainer Kunstrasen. Schuon juckte dies keineswegs. Soeben hatte Florian Reu nach langer Freistoßflanke von Marvin Wolf zum 5:4 (1:3)-Siegtreffer für die Gäste eingeköpft. Es war ein Sieg der Moral, betrachtet man den Spielverlauf des packenden und von beiden Seiten sehr guten Derbys. Denn mehrmals während der 90 Minuten glaubten die Münsterer mit den Gastgebern, die spielstark und geradlinig konterten, gleichziehen zu können, um postwendend wieder einen Nackenschlag einstecken zu müssen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: