Julian Nagelsmann (oben) ist nun für die Stars des FC Bayern als Cheftrainer zuständig. Foto: dpa/Matthias Balk

Beim FC Bayern ist der Umbruch auf mehreren Ebenen vollzogen. Das birgt – neben den finanziellen Einbußen – Gefahren. Dennoch bleibt Europas Spitze das Ziel. Ist das realistisch?

München - Jahrelang war vom bevorstehenden Umbruch die Rede gewesen, und als er vollzogen wurde, flossen Tränen. Beim damaligen Präsidenten Uli Hoeneß zum Beispiel, der nicht mehr an sich halten konnte, als Franck Ribéry nach seinen typischen Haken in seinem letzten Bundesligaspiel für den FC Bayern noch ein Tor gelungen war. Kurz darauf traf Arjen Robben zum 5:1-Endstand gegen Eintracht Frankfurt beim fast schon kitschigen Ausklang einer Ära am 18. Mai 2019.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: