Offiziell rollt der Ball in Bezirksliga noch zweimal. Foto: Torsten Streib/Torsten Streib

Die zweitplatzierte Spvgg Cannstatt tritt in der Fußball-Bezirksliga beim Vorletzten Türkspor Stuttgart an.

Bad Cannstatt - Völlig sinnlos zwei Punkte liegen gelassen – Carmine Napolitano hat das 2:2 gegen Feuerbach auch Tage später noch nicht verdaut. Der Trainer des Tabellenzweiten Spvgg Cannstatt könnte sich beruhigen, wenn seine Mannschaft in den noch zwei ausstehenden Spielen bis zur Winterpause liefert. „Die volle Ausbeute von sechs Zählern ist das Ziel“, gibt er die Richtung vor. Dann wäre sein Team weiter bei der Musik und im neuen Jahr würde sich der Dreikampf um den Titel – neben Cannstatt mischen noch Spitzenreiter Bernhausen und Croatia Stuttgart um das Landesliga-Ticket mit – fortsetzen. Die Aufgabe am Sonntag, 28. November, 14 Uhr, beim kriselnden Team von Türkspor Stuttgart ist die leichtere der beiden Aufgaben, danach gehts zum TSV Musberg. Dementsprechend sagt Napolitano. „Es zählt nur ein Sieg.“ Die Voraussetzungen der Cannstatter Jungs stehen dafür gut, außer Rui Carvalho Pinheiro (krank) sind alle Mann an Bord. „Wir waren im Abschlusstraining 20 Mann, ich musste für Sonntag sogar Spieler aus dem Kader streichen.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: