Am Sonntag geht am Bruckwiesenweg rund. Die beiden Teams aus Untertürkheim stehen bislang mit leeren Händen da. Foto: dpa/Tobias Hase

Die SGU empfängt den TBU, die Spvgg Cannstatt will ihre Siegesserie ausbauen, Türkspor will den zweiten Dreier in dieser Saison einfahren.

Untertürkheim - Die beiden Untertürkheimer Fußballklubs teilen bislang ein gemeinsames Schicksal: Sie stehen nach zwei Spieltagen ohne Zähler da. Die Leistungen waren zudem durchwachsen, weshalb für SGU-Coach Theo Fringelis das Ortsduell am Sonntag, 12. September, 15 Uhr, „das perfekte Spiel zum richtigen Zeitpunkt ist“: Soll heißen: „Wir können die bisherigen zwei Spiele vergessen machen und durch einen Sieg sozusagen einen Neustart hinlegen.“ Bereit sei sein Team dazu, zumindest wenn er die Trainingseinheiten während der Woche nach dem schwachen Auftritt in Cannstatt (1:5-Niederlage) betrachte. Cannstatt sei zwar nicht der Maßstab, an dem sich sein Team messen lassen müsse, aber „die Leistung war die schwächste, seit ich in Untertürkheim Trainer“ bin. Seinen Akteuren sei das bewusst, sie „waren im Training stinkig, haben alle mitgezogen und scheinen auf Wiedergutmachung aus“. Personell steht dem nichts gegenüber: Louis Steinbach , Robin Wittmann (beide Abwehr), Christoph Amman und Leandro Emanuel Fernandes (beide Mittelfeld) stehen nach Urlaub wieder zur Verfügung. Auf die Dienste von Dominik Lämmle muss der Coach zwar verzichten, aber „ich kann so gut wie aus dem Vollen schöpfen“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: