Jeder braucht sie, keiner will sie. Mobilfunkmasten sollen helfen, Funklöcher zu schließen. Foto: dpa/Jens Büttner

Der Bund stellt gut 1 Milliarde Euro für neue Mobilfunkmasten zur Verfügung. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) verlangt für den Südwesten einen ordentlichen Anteil.

Stuttgart - Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) will Fördergelder für mindestens 500 neue Mobilfunkmasten in Baden-Württemberg vom Bund. Die Bundesregierung hatte im Herbst angekündigt, rund 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen, um bundesweit bis zu 5000 Mobilfunkmasten zu errichten. An diesem Dienstag soll es bei einem Treffen des für digitale Infrastruktur zuständigen Bundesministers Andreas Scheuer (CSU) mit Vertretern von Ländern, Kommunen und Netzbetreibern um die Finanzzusage gehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: