Anna von Boetticher begegnet einem Blauhai. Foto: NDR/Nuno San

Anna von Boetticher ist eine der besten Freitaucherinnen der Welt. Im Interview erzählt die 52-Jährige, wie sie Haien und Walen begegnet, was sie unter Wasser sonst noch sucht und was das Ganze mit Pippi Langstrumpf zu tun hat.

Anna von Boetticher ist Apnoe-Taucherin – Tauchen ohne Pressluftflaschen. Aus eigener Kraft ist sie bis auf 81 Meter abgetaucht. Einmal hat sie mehr als sechs Minuten lang die Luft angehalten. „Auf dem Weg nach unten höre ich in 30 Meter auf zu schwimmen und lasse mich nur noch fallen, um Energie zu sparen“, sagt sie. In der Tiefe ist ihr Körper im Sauerstoffsparmodus, verteilt das Blut aus den Gliedmaßen in die Körpermitte, verlangsamt den Herzschlag und fährt den Stoffwechsel herunter. „Auf diese Weise kann ich, auch ohne zu atmen, lange auskommen.“ In der ARD-Mediathek ist zurzeit eine vierteilige Doku über die Freitaucherin zu sehen („Waterwoman“).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: