Voller Einsatz: So wie Lydia Schwaab (links) haben während der 90 Minuten gegen Forstern alle Obertürkheimer Spielerinnen gekämpft. Foto: Tom Bloch

Die Regionalliga-Fußballerinnen des VfB Obertürkheim landen verdienten 3:1-Heimsieg gegen den FC Forstern.

Obertürkheim - Nach dem Abpfiff gab’s ein Manschaftbild. Der Fotograf, Spielleiter Ralph Munz, musste die Spielerinnen, Trainer und Betreuer nicht zum Strahlen und Jubeln animieren. Das ergab sich von selbst. Die positive Stimmung rührte von der guten Leistung während der 90 Minuten und vor allem dem 3:1 (2:0)-Erfolg der Obertürkheimerinnen im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Forstern aus Bayern. Es war erst der zweite Saisonsieg im siebten Spiel für die Kickerinnen von der Hafenbahnstraße und ein ganz, ganz wichtiger dazu, der die Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt wieder neu belebt. Der fünfte Platz bedeutet die Sorglosigkeit. Der VfB ist davon nun vier Zähler entfernt, rangiert auf Rang sieben, der wie Rang sechs zu den Relegationsspielen um den Klassenerhalt berechtigt. In zwei Wochen steht das letzte Spiel vor der Winterpause beim Schlusslicht TSV Crailsheim an. „Wenn wir dort noch gewinnen, dann wären wir bislang mit einem blauen Auge davon gekommen und würden uns die Chance auf den direkten Nichtabstieg bewahren“, wusste VfB-Coach Andre König nach der Partie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: