Bundeskanzler Willy Brandt kniet am 7. Dezember 1970 vor dem Mahnmal im einstigen jüdischen Ghetto in Warschau, das den Helden des Aufstandes vom April 1943 gewidmet ist. Foto: dpa/dpa

Vor 50 Jahren sinkt Kanzler Willy Brandt vor dem Ehrenmal für die Toten des Warschauer Ghettos auf die Knie. Die Bilder gehen um die Welt. Sieben Fotos, die nicht nur Geschichte schrieben, sondern sie auch beeinflussten.

Berlin/Warschau - Willy Brandts Kniefall in Warschau, amerikanische Rosinenbomber über Berlin, Adolf Eichmann im Glaskäfig: Es gibt Bilder, die sich tief ins kollektive Gedächtnis eines Landes einprägen. Bilder, die nicht nur Zeugnisse der Geschichte sind, sondern eigenständige Akteure.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: