Wer wenig bis keinen Sex hat, bei dem verändert sich auch der Körper. Foto: Adobe Stock/fotos4u

Sexuelle Enthaltsamkeit hat Folgen. Fürs Herz, fürs Immunsystem und sogar der Körper verändert sich, wenn man keinen Sex hat. Helfen kann Selbstbefriedigung.

Stuttgart - Nicht bei jedem geht es im Bett ständig heiß her. Es gibt Phasen im Leben, in denen der Sex mehr oder weniger auf Eis liegt. Zum Beispiel, wenn jemand gerade keinen Partner oder keine Partnerin hat. Oder wenn es in der Beziehung kriselt, sich der weibliche Körper nach der Geburt eines Kindes erst wieder erholen muss oder aber, wenn sich in einer Partnerschaft beide für einen Sex-Verzicht entschieden haben. Die Gründe für eine gewollte oder ungewollte Enthaltsamkeit können unterschiedlich sein. Aber was geschieht eigentlich mit unserem Körper, wenn wir lange keinen Sex haben?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: