Die Hallenbäder öffnen, sparen aber gleichzeitig Energie. Foto: //Rolf Vennenbernd

Die Kommunen im Kreis Ludwigsburg reagieren auf die Energiekrise und senken die Temperaturen in den Becken – oder verkürzen sogar die Saison.

Weil kommunale Hallenbäder ohne den Gemeindetropf nicht überlebensfähig wären und in der Regel eine Menge Geld verschlingen, leisten sich nur noch wenige Städte und Gemeinde überhaupt so ein Angebot – ohne das vor allem etliche Eltern aufgeschmissen wären, die ihren Zöglingen das Schwimmen beibringen lassen wollen. Doch selbst wenn man vor Ort Klein und Groß die Möglichkeit eröffnet, durch ein Becken zu kraulen, wird das in diesem Herbst und Winter meist nicht mit dem gewohnten Komfort verbunden sein: viele Kommunen senken wegen der Energiekrise nämlich die Wassertemperatur – oder wollen sogar die Saison verkürzen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: