Mangelangebot auf der Anzeigetafel: Flüge nach Mallorca sind eine Hoffnung für Urlaubswillige – aber auch ständig in der Diskussion. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Mit der Umstellung der Uhren auf Sommerzeit tritt der neue Flugplan in Kraft. Er sieht viel weniger Flugziele und Flüge vor als der letzte Sommerflugplan vor der Pandemie. Und auch um die vergleichsweise wenigen Angebote für Urlaubsreisen muss die Airportbetreiberin zittern.

Stuttgart - Die Lage ist schwierig, fast verzweifelt. Der Flugbetrieb gewinnt nach dem fast völligen Absturz wegen der Pandemie nicht wirklich wieder Höhe. Dennoch hat die Stuttgarter Flughafenbetreiberin dem Flugplan für die Sommersaison 2021 jetzt relativ viele Positivattribute mitgegeben. Der „Corona-Sommerflugplan“, der an diesem Sonntag mit der Umstellung der Uhren auf Sommerzeit in Kraft tritt, „sichert Stuttgart eine gute Anbindung“, ließ Walter Schoefer, Sprecher der Geschäftsführung bei der Flughafen Stuttgart GmbH (FSG), vermelden. Der Plan bringe attraktive Angebote.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: