Ein Dauerprovisorium: der Flughafen Tegel, der bald nur noch Geschichte sein wird. Foto: dpa/Jörg Carstensen

Nach vielen Fehlschlägen öffnet am 31. Oktober der neue Hauptstadt-Flughafen in Berlin-Schönefeld. Die letzte Linienmaschine wird eine Woche später von Berlin-Tegel abheben. Der Abschied fällt vielen schwer.

Berlin - Vor dem Abflug noch schnell eine Currywurst mit Pommes in der „EsS-Bahn“ – das gehört für manche Berliner beim Start in den Urlaub zum Pflichtprogramm. Das Imbiss-Restaurant im originalgetreu restaurierten S-Bahn-Wagen aus den 1920er Jahren steht neben Terminal 1 am Flughafen Tegel. „Eigentlich sollte es nur ein Provisorium sein, als vor zwanzig Jahren im Airport umgebaut wurde“, erinnert sich Jörg Rösemeier. Doch wie so oft in Berlin: Die Übergangs- wurde zur Dauerlösung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen