Auf welchem Platz im Airhelp-Ranking landete der Stuttgarter Flughafen? (Archivbild) Foto: IMAGO/Arnulf Hettrich/IMAGO/Arnulf Hettrich

Das Fluggastrechteportal Airhelp kürt jährlich „den besten Flughafen der Welt“. Welcher auf Platz eins landete, wie der Stuttgart Airport abschneidet – und was dieser dazu sagt.

Wem die Qualität des Flughafens bei der Urlaubsplanung wichtig ist, der kann sich beim Fluggastrechteportal Airhelp Rat holen. Dieses spezialisiert sich auf rechtliche Unterstützung und Versicherungen rund ums Fliegen. Und: Es veröffentlicht einmal im Jahr ein Ranking der besten Flughäfen weltweit. Der Airport, der auf Platz eins landet, ist dem Portal zufolge also „der beste Flughafen der Welt“.

Allerdings: Flughäfen auf dem europäischen Kontinent punkteten in diesem Jahr laut Airhelp bei Passagieren eher weniger, der Frankfurter Flughafen etwa steht weit am Ende der Rangliste. Was aber ist mit dem in Stuttgart? Und wie genau kommt Airhelp zu seinen Platzierungen?

Was Airhelp für sein Ranking ausgewertet hat

Insgesamt bewertete das Portal in diesem Jahr laut eigenen Angaben 329 Flughäfen aus 69 Ländern auf einer Skala von eins bis zehn. Dabei handelt es sich also nur um eine Auswahl an Flughäfen.

Am stärksten in die Bewertung mit ein floss die Pünktlichkeit der Flüge. Sie machte 60 Prozent der Punktzahl aus. Als pünktlich galten im Airhelp-Ranking alle Flüge, die innerhalb von 15 Minuten nach der geplanten Ankunftszeit landen. Für die Bewertung untersuchte das Portal in diesem Jahr Flüge für den Zeitraum vom 1. Mai 2023 bis zum 30. April 2024.

Die beiden weiteren Kriterien waren subjektive Einschätzungen der Passagiere: Zu gleichen Teilen floss deren Bewertung des Kundenservices sowie des Angebots an Gastronomie und Shopping ins Ranking mit ein. Diese beiden Faktoren trugen jeweils 20 Prozent zur Punktewertung bei. Daraus berechnete Airhelp am Ende einen finalen Score.

Platz eins für „Hamad International Airport“ in Katar

Den weltweiten Platz eins belegte der direkt am Meer gelegene Flughafen in Katar Hauptstadt Doha mit einer Gesamtpunktzahl von 8,5 von möglichen zehn Punkten. Bereits 2019 errang der „Hamad International Airport“ den Spitzenplatz aus der Sicht von Airhelp. Besonders schätzen die Fluggäste dort die Aufenthaltsqualität wie zum Beispiel die luxuriösen Einkaufsmöglichkeiten.

Der Flughafen in der Hauptstadt Qatars punktet mit „The Orchard“ als Ort der Erholung. Foto: www.imago-images.de/IMAGO/xTanyanakx

Nur knapp hinter dem Flughafen in Katar lag der Flughafen Kapstadt (Südafrika) mit 8,50 Punkten und der Flughafen Chubu (Japan) mit 8,49 Punkten. Der Sieger des vergangenen Jahres im Airhelp-Ranking – der Flughafen Maskat im Oman – rutschte in diesem Jahr auf Platz sieben ab, erhielt aber trotzdem eine gute Bewertung.

Japanische Flughäfen schnitten gut ab – im Gegensatz zu Europäischen

Der eigentliche Gewinner des Rankings ist wohl das Land Japan, welches in diesem Jahr mit insgesamt drei Flughäfen in den Top Ten vertreten ist. Das ist nicht unbedingt verwunderlich, da die Inselgruppe für die Pünktlichkeit seines Personenverkehrs bekannt ist.

Die europäischen Flughäfen schnitten im internationalen Vergleich hingegen eher mau ab. Der laut Portal am besten bewertetste Airport innerhalb Europas liegt in Bergen an der norwegischen Westküste. Dieser erreichte eine Punktzahl von immerhin 8,07. Bekannt ist der Bergener Flugplatz vor allem für Versorgungsflüge zu Bohrplattformen in der Nordsee.

Der Bergen Lufthavn verfügt auch über ein breites Angebot an Helikopterflügen. Foto: www.imago-images.de/IMAGO/Michael Bihlmayer

Deutsche Flughäfen: Stuttgart liegt vor Frankfurt

Und wie sieht es bei den Airports in Deutschland aus? Der dem Portal zufolge beste Flughafen hierzulande liegt in Dortmund. Weltweit landete der Airport der Stadt im Ruhrgebiet auf Platz 32.

Der Flughafen Dortmund holte im Airhelp-Ranking das Krönchen in Deutschland. Foto: www.imago-images.de/IMAGO

Deutschlands Flughafen mit den höchsten Passagierzahlen, Frankfurt, landete nur auf dem zehnten Platz im eigenen Land – und auf Platz 222 im weltweiten Vergleich.

Folgt man den Empfehlungen des Flugportals, befindet sich der zweitbeste Flughafen Deutschlands in Stuttgart. Auf der Weltrangliste schaffte es der Schwaben-Airport auf Rang 63 und liegt damit sogar einen Platz vor dem Flughafen Dubai.

Seine beste Bewertung erzielte der Flughafen auf den Fildern in der Kategorie Kundenservice mit acht von zehn möglichen Punkten. Darunter fällt unter anderem die Sauberkeit und die Versorgung durch das Flughafenpersonal.

Die Pünktlichkeit lag laut den Daten des Portals bei 7,8 was bedeutet, dass 78 Prozent der Flüge im Zeitplan blieben. Bei Essen und Läden am Stuttgarter Flughafen lag die Bewertung ähnlich bei 7,7 von zehn möglichen Punkten. Gemessen an der Zahl der beförderten Fluggäste ist Stuttgart lediglich der siebtgrößte Flughafen in Deutschland.

Hinter dem Stuttgarter Flughafen folgte im deutschlandweiten Airhelp-Vergleich der in Düsseldorf. Platz vier erreichte der Helmut-Schmidt-Airport in Hamburg.

Welche Flughäfen am schlechtesten abgeschnitten haben

Die schlechtesten Flughäfen der Welt liegen dem Airhelp-Ranking zufolge in Tunesien, Griechenland, Großbritannien und Serbien. Auf dem letzten Platz landete der Flughafen Tunis (Gesamtpunktzahl 5,35), gefolgt von Heraklion (Gesamtpunktzahl 6,51) in Griechenland.

Weitere Erkenntnisse des Airhelp-Rankings: Am pünktlichsten landeten die Flieger in Kapstadt, Brasilia und Panama-Tocumen. Besonders zufrieden mit dem Kundenservice waren Reisende 2024 laut dem Portal am Flughafen in Nashville (USA), während das beste Angebot an Restaurants und Geschäften den Angaben nach in Doha und Dubai zu finden ist.

Stuttgarter Flughafen: Keine qualifizierte Aussage zum Ergebnis

Die Airhelp-Auswahl der deutschen Flughäfen wurde in den sozialen Medien teils hinterfragt, da diese stark von den persönlichen Erfahrungen der Nutzer abweiche. Kritisiert wurde außerdem, dass die Erreichbarkeit der Flughäfen mit öffentlichen Verkehrmitteln nicht in die Bewertung eingeflossen sei.

Auch eine Pressesprecherin des Stuttgarter Flughafens sagte auf Nachfrage unserer Redaktion, man könne die Bewertungsmethode des Portals „nicht in Gänze nachvollziehen“ und daher keine qualifizierte Aussage zum Ergebnis treffen.

Der Flughafen auf den Fildern feiert im Herbst seinen 100. Geburtstag. Im Jahr 1924 wurde er als Luftverkehr Württemberg AG gegründet, die mittlerweile den Namen Flughafen Stuttgart GmbH trägt. Das ganze Jahr über finden zu diesem Anlass unterschiedliche Veranstaltungen statt. Ein Highlight soll eine groß angelegte Kofferversteigerung am 10. November sein.