Die Situation an der grünen Grenze zwischen Belarus und Polen ist angespannt. Foto: dpa/Czarek Sokolowski

Polen hindert Migranten daran, von Belarus aus in die EU zu gelangen. Es gibt aber auch Menschen, die den Flüchtenden vor Ort helfen.

Warschau - Auch wenn die Gegend rund um den polnischen Ort Bialowieza überaus idyllisch wirkt, so trügt die dort zumeist vorherrschende Ruhe. Polnische Helikopter dröhnen öfter im Tiefflug über den Ort, der Grenzschutz rauscht mit Mannschaftswagen über die Dorfstraßen, Uniformierte mit Sturmgewehren sind zu sehen, sie fahren in den Bialowieza-Urwald, wo die „unwillkommenen Menschen“, wie es heißt, nach Westen wollen

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: