Bei den Filmfestspielen in Venedig wird auch ein umstrittenes Porträt von Greta Thunberg gezeigt. Foto: dpa

In Venedig zeigen die Promis Corona-Disziplin beim Schaulaufen auf dem Roten Teppich. Unter anderem gehen eine Dokumentation von Abel Ferrara und ein Kurzfilm von Almodóva ins Rennen.

Venedig - Ich habe hier mehr Alkohol auf den Händen, als normalerweise im Bauch“, räsoniert ein skandinavischer Kollege beim kurzen Anstehen am Kinoeingang, wo Einlasskarte oder Handy bezüglich gebuchtem Platz gescannt werden. Er bezieht sich auf die Desinfektionsspender, die in jeder Spielstätte mehrfach vorhanden sind und von denen reichlich Gebrauch gemacht wird. Die Disziplin in puncto Covid-19-Maßnahmen ist hoch, selbst während der Vorstellung kontrollieren die elegant schwarz gewandeten Platzanweiser, dass Mund und Nase von der obligaten Maske bedeckt bleiben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: