Das Volksbank Stuttgart Mobil macht immer dienstags in Rohracker Halt, als Anlaufstelle für Bankgeschäfte. Foto: Mathias / Kuhn

Die BW-Bank hat die SB-Service-Center in Rohracker, Luginsland und anderen Stadtteilen aufgegeben. Der Stadtseniorenrat fordert einen Pendelbus für Bankkunden als Ersatz.

Jahrzehntelang hatten die Kundinnen und Kunden der BW-Bank in Luginsland und Rohracker eine fußläufig gut erreichbare Anlaufstelle, um Geld abzuheben, Kontoauszüge auszudrucken und Geld zu überweisen. Doch in den beiden Stadtteilen hat die BW-Bank nun diese SB-Service-Center aufgegeben. Wer die gewohnten Geldgeschäfte tätigen will, muss längere Wege in Kauf nehmen. Für ältere Menschen, die kein Online-Banking machen und nicht mehr Auto fahren, bleibt nur die Fahrt mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln oder dem Taxi. Bank-Kunden haben sich deswegen an Stadtseniorenrat Werner Feinauer gewandt. „Ältere Menschen, die nur eine kleine Rente erhalten, müssen nun ihre Überweisungen per Post senden und für Kontoauszüge saftige Porto- und Ausdruck-Gebühren bezahlen“, ärgert sich der Luginsländer. Noch teurer wird es, Geld abzuheben. Mit dem SSB-Bus schlage jede Fahrt zum Geldautomaten mit 5,30 Euro zu Buche, mit dem für gehbehinderte Menschen komfortablen Taxi koste es 16 Euro. Deswegen hätten ihn etliche Ältere gebeten, Geld für sie abzuheben. „Aus rechtlichen Gründen müssen wir dies ablehnen“, bedauert der Stadtseniorenrat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von cannstatter‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahreasbo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: