Der Spürhund erschnüffelte das versteckte Kokain. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe

Der Spürnase eines Zollhundes entgeht so leicht nichts. Das musste auch ein 25-Jähriger in Weil am Rhein feststellen, der zwei Kilo Kokain in seinem Auto versteckt hatte.

Weil am Rhein - Ein Spürhund hat in einem Auto in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) ein verstecktes Päckchen mit mehr als zwei Kilogramm Kokain ausfindig gemacht. Eine Zollstreife hatte einen 25 Jahre alten Autofahrer für eine Kontrolle angehalten, wie das Hauptzollamt Lörrach am Dienstag mitteilte. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Bei einer genaueren Kontrolle erschnüffelte Drogenspürhund „Nox“ in einem Hohlraum im Auto zwei in Folie eingewickelte Päckchen mit Kokain. Gegen den 25-Jährigen wird nach dem Fund von Anfang Juni wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: